Umweltschutz

Umweltschutz geht uns alle an – als Unternehmen stehen wir in einer besonderen Verantwortung
Tonerpulver und auch einige Tinten sind schon nicht besonders umweltfreundlich, wo wir allerdings nur bedingt Einfluss drauf haben; entwickelt und Produziert werden die Tonerkartuschen und Tintenpatronen schließlich von den Herstellern.

Unser Beitrag zum Umweltschutz gestaltet sich hier vor Ort im verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde und der Vermeidung von unnötigen Belastungen. Beginnend bei unserem täglichen Arbeitsplatz – sowie der Rücknahme von leeren Tintenpatronen und Tonerkartuschen, (Beschränkt auf bei uns gekauftes Zubehör) sind wir immer bestrebt unsere Umwelt zu schonen und zu schützen. Viele Druckerpatronen können mehrmals nachgefüllt werden.

Studie des Frauenhofer-Instituts (Pressemitteilung vom 29.01.2019, gekürzt)

KONKRETER UMWELTSCHUTZ DURCH TONER-RECYCLING!

Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik weist in einer Studie für einen Umweltdienstleister den konkreten Beitrag nach, den die professionelle Aufbereitung und Wiederverwendung gebrauchter Tonerkartuschen zum Klima- und Ressourcenschutz leistet: Dank der Wiederaufbereitung von 1,4 Millionen Tonerkartuschen wurden im Jahr 2017 ca. 6.300 Tonnen Treibhausgase weniger emittiert, was in etwa dem jährlichen Schadstoff-Ausstoß von 3.530 Autos entspricht.

Der Studie zufolge spart eine einzige wiederaufbereitete Kartusche 4,49 kg Treibhausgase im Vergleich zur Neuproduktion ein. Zusätzlich benötigt die Wiederaufbereitung 9,39 kg weniger an Primärressourcen als die Neuproduktion einer Kartusche.

Fraunhofer-Institut favorisiert Wiederaufbereitung

“Unsere Untersuchung zeigt erneut, welchen unverzichtbaren Beitrag die Kreislaufführung von Produkten zum Klima- und Ressourcenschutz leistet. Mehrfach genutzte Tonerkartuschen entlasten die Umwelt deutlich – und können am Ende ihres Produktlebenszyklus noch recycelt werden”, sagt Dr. Markus Hiebel, Abteilungsleiter für Nachhaltigkeits- und Ressourcenmanagement bei Fraunhofer.

Die Studie empfiehlt, wo immer möglich die professionelle Wiederaufbereitung der stofflichen Verwertung (d.h. Schreddern und Einschmelzen) vorzuziehen.

Recycelte Tonerkartuschen und Tintenpatronen haben meist die gleiche Qualität, wie neue Produkte, sind billiger und durch das Recycling wird der Produktlebenszeit verlängert.

Unser Beitrag – Ihr Gewinn

Viele Hersteller bieten (in anderen Ländern verpflichtend) die Rücknahme der gebrauchten Kartuschen an. Die Rücknahmegarantie hat aber oft nur den Zweck, die gebrauchte Kartusche aus dem Markt zu ziehen und eine Wiederverwendung durch Recycling von Drittanbietern oder Wiederaufbereitern zu verhindern. Wertvolle Rohstoffe werden geschreddert und oft verbrannt. Das trifft auch für Tintenpatronen zu.

Seit etwa 15 Jahren bereiten wir im Manufakturverfahren Tonerkartuschen auf und befüllen Tintenpatronen wieder neu. Dabei setzen wir hochwertige Tonerpulver und Tinten ein, stellen Zählwerke zurück und erneuern bei Bedarf verschlissene Komponenten.

In unseren Nachfüllstationen werden Sie fachkundig beraten und erhalten qualitativ hochwertige, wiederverwendbare Druckerverbrauchsmittel.

Beim  Kauf eines neuen Druckers sollten Sie uns konsultieren – wir sagen Ihnen welches Gerät nachhaltig und preiswert wieder gefüllt werden kann.

Machen Sie mit beim Schutz unserer Umwelt.

Übrigens: technisch/handwerklich Versierte können auch selbst nachfüllen. Wir liefern die passenden Komponenten.

SHOPPING CART

close